Open Telekom Cloud für Geschäftskunden

Tutorial Trophy: Mit Tutorials Geld verdienen

von Redaktion
Jetzt Tutorials für die Open Telekom Community schreiben und mit IT-Wissen Geld verdienen
Jetzt Tutorials für die Open Telekom Community schreiben und mit IT-Wissen Geld verdienen

In diesem Artikel lesen Sie,

  • was hinter der Tutorial-Trophy-Initiative steckt,
  • wie Sie ihr IT-Wissen in bare Münze umwandeln
  • und welche Guidelines Sie dafür beachten müssen.

Wie funktionieren Deployment-Frameworks wie Ansible, Terraform oder Heat? Welche Best Practices vereinfachen das Arbeiten mit einer CI/CD-Pipeline? Welche Tipps und Tricks helfen beim Einstieg in die Microservice-Architektur? In der Community der Open Telekom Cloud teilen Nutzer und Experten ihr IT-Wissen rund um das Thema Cloud Computing, diskutieren Best Practices und unterstützen sich gegenseitig bei technischen Herausforderungen.

Ausführliche Tutorials zu gefragten IT-Themen sind für die Community besonders wertvoll. Wer dieses Wissen mitbringt und teilt, kann damit ab sofort etwas Geld verdienen: Das Engagement, anderen Nutzern, Entwicklern oder Administratoren den alltäglichen Einsatz der Public Cloud zu vereinfachen, würdigt die Telekom jetzt mit barer Münze. Für technische Tutorials erhalten Autoren künftig 300 Euro Honorar. Wie das geht und was es dabei zu beachten gilt, erklärt Nils Magnus, Cloud-Architekt bei der Open Telekom Cloud, im Interview.

Was ist die Idee hinter der Tutorial Trophy?

In der Community schlummert ein gewaltiges Potenzial. Schließlich sind dort unzählige Experten aktiv, die sich mit vielen Cloud-Themen extrem gut auskennen. Wir möchten dazu beitragen, dass Nutzer ihr wertvolles Wissen untereinander teilen. Das ist ganz im Sinne des Open-Source-Gedankens, der unserer Open Telekom Cloud zugrunde liegt: Sie basiert auf OpenStack.

Wer ein Tutorial verfasst, hilft damit anderen sehr. Doch so eine Anleitung schreibt sich natürlich nicht von selbst. Schließlich haben unsere Community-Mitglieder vermutlich mehr als genug mit ihren täglichen Aufgaben zu tun. Wir wissen, dass ein Tutorial zu verfassen, Aufwand bedeutet. Mit der Tutorial-Trophy-Initiative schaffen wir einen zusätzlichen Anreiz, Cloud-Wissen mit anderen zu teilen, indem wir Anwender für ihren zusätzlichen Aufwand honorieren.

Was müssen Autoren genau machen, um einen Beitrag einzureichen?

Das geht ganz einfach. Interessierte Autoren schicken eine kurze Beschreibung ihrer Tutorial-Idee. Unser Redaktionsteam prüft die Idee. Ist sie geeignet und relevant für die Community, kann es losgehen. Als erstes schließen wir mit den Autoren dann eine Honorarvereinbarung. Anschließend schreibt der Autor seine Idee auf. Sobald der Text fertig ist, sichten wir die Inhalte. Sind sie korrekt und vollständig, veröffentlichen wir die Anleitungen in der Open Telekom Cloud Community. Als Dankeschön gibt’s ein Honorar in Höhe von 300 Euro für den Verfasser.

 

Gibt es bestimmte Themenvorgaben für die Tutorials?

Nein, nicht unbedingt. Grundsätzlich freuen wir uns über jedes Thema, das den Alltag anderer User erleichtert. Dennoch sehen wir Themen, die in der Community zurzeit besonders wichtig sind. Da geht es häufig um Themen wie Automatisierung und Infrastructure-as-Code. Best Practices bei der Entwicklung und dem Testen in Cloud-Umgebungen stehen genauso hoch im Kurs wie das Orchestrieren von Containern. Leser interessieren sich darüber hinaus aktuell besonders für Tutorials zu IT-Trends wie Machine Learning, Künstliche Intelligenz, Internet of Things und Edge Computing.

Was sollten Autoren beim Verfassen beachten?

Ein nutzerfreundliches Tutorial ist in erster Linie leicht verständlich und gut strukturiert. Zwischenüberschriften geben einem Text beispielsweise eine gute Übersicht. Screenshots, Tabellen oder Diagramme machen Beispiele anschaulicher. Dabei sollten Bildunterschriften nicht fehlen, die beschreiben, was genau auf dem Bild zu sehen ist und warum es hier gezeigt wird. Denn ein Bild allein spricht selten für sich. Wer seinen Text schreibt, sollte außerdem möglichst kurze und aktive statt passiver Sätze verfassen.

Ideal sind Texte mit einer Länge zwischen 5.000 und 15.000 Zeichen (inklusive Leerzeichen). Und wir akzeptieren jedes Text- und Dateiformat, aber Texte in Markdown oder Restructured Text erleichtern uns die Arbeit. Die wichtigsten Tipps und Best Practices für das Schreiben von Tutorials haben wir außerdem auf der Tutorial-Trophy-Seite zusammengestellt.

Was macht aus deiner Sicht ein perfektes Tutorial aus?

Eine gelungene Struktur hilft den Lesern sehr. Der Einstieg liefert den übergeordneten Kontext des Tutorials und eine gute Beschreibung der Herausforderungen, die der Autor mit dem Tutorial lösen möchte, sowie eine kurze Zusammenfassung der grundlegenden Vorgehensweise. Der Lösungsweg selbst sollte den Hauptteil der Anleitung ausmachen. Hier ist es wichtig, dass der Autor seinen Lesern Schritt für Schritt das Vorgehen erklärt. Und am Ende sollte eine kurze Zusammenfassung mit der wichtigsten Botschaft nicht fehlen.

 
Nils Magnus, Cloud Architekt bei der Open Telekom Cloud
 
 

Nils Magnus ist Cloud-Architekt bei der Open Telekom Cloud. Er leitet das Redaktionsteam, das die Tutorial-Ideen sichtet und zusammen mit den Autoren bearbeitet. Neben seinem Telekom-Job arbeitet er seit mehr als zwanzig Jahren ehrenamtlich in IT-Communitys. Nils Magnus hat unter anderem den LinuxTag gegründet, publiziert regelmäßig als Tech-Journalist, spricht auf Konferenzen und ist Vorstand der German Unix User Group.


Jetzt direkt buchen und 250 € Startguthaben sichern

 

Haben Sie Fragen?

Wir beantworten Ihre Fragen zu Testmöglichkeit, Buchung und Nutzung – kostenfrei und individuell. Probieren Sie es aus! Hotline: 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche
0800 33 04477 aus Deutschland / 00800 33 04 47 70 aus dem Ausland

  • Communities

    Die Open Telekom Cloud Community

    Hier treffen sich Nutzer, Entwickler und Product Owner um sich zu helfen, auszutauschen und zu diskutieren.

    Jetzt entdecken 

  • Telefon

    Kostenfreie Experten-Hotline

    Unsere zertifizierten Cloud-Experten stehen Ihnen mit persönlichem Service zur Seite.

    0800 33 04477 (aus Deutschland)

    +800 33 04 47 70
     (aus dem Ausland)

    24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche

  • E-Mail

    Unser Kunden-Service steht Ihnen per E-Mail-Support kostenlos zur Verfügung.

    E-Mail schreiben