Open Telekom Cloud für Geschäftskunden

Shared Responsibility

Vertrauensvolle Zusammenarbeit im Cloud-Geschäft
 

Shared Responsibility im Cloud Computing

Arbeitserleichterung ist ein zentrales Versprechen im Cloud Computing. So kümmert sich die Open Telekom Cloud permanent darum, dass die umfangreichen Ressourcen professionell in Rechenzentren verbaut und betrieben sind, sodass jederzeit genügend Kapazitäten für den elastischen Bedarf von Cloud-Anwendern vorgehalten werden und lässt diese Anstrengungen durch unabhängige Auditoren prüfen und testieren. Wenn es jedoch um die Verfügbarkeit, Integrität und Vertraulichkeit von Daten und Systemen geht, die Anwender in dieser Cloud betreiben, so sind diese auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Cloud-Provider angewiesen. Diese Kooperation firmiert im Cloud-Geschäft als „Shared Responsibility Modell“. Dieser Beitrag erläutert, was dies für die beiden Partner bedeutet.

Ein Mann und eine Frau die in einem Kontrollraum ein Tablet verwenden

Verantwortung hat viele Gesichter

Anwender wünschen sich zuverlässige Verfügbarkeit der Services, Compliance und Sicherheit. Um einen zuverlässigen Betrieb der Applikationen in der Cloud zu gewährleisten, sind alle Beteiligten gefragt, nicht nur der Betreiber der Cloud-Plattform. 

Aus dem Betrieb von Applikation in der Cloud ergeben sich diverse Verantwortlichkeiten, etwa die Sicherheitsziele Verfügbarkeit, Integrität und Vertraulichkeit, aber auch andere Compliance-Fragen, wie gesetzliche Vorgaben zum Datenschutz oder vertragliche Regelungen beim Einsatz lizensierter Software. Weitere typische Aspekte für die Verantwortungsübernahme sind die Kontrolle der Kosten, der Zugang zu den zugrundeliegenden Cloud-Ressourcen und der Schutz der Plattform. Dabei kann zwangsläufig nur derjenige Verantwortung über die Bereiche übernehmen, über die er auch Kontrolle ausüben kann. Wer kümmert sich also um was?

Die Verantwortung des Anbieters und der Nutzer ist gerecht aufgeteilt
 

Verantwortung des Cloud Providers

Gemeinsame Verantwortung

Plattform-Dienste nutzen

Gemeinsam Sicherheit schaffen

Technik und Prozesse

Anwender verantworten Anwendungen


Ein Techniker mit Laptop der an einen Server arbeitet

Managed Services

Durch Cloud Computing werden Aufgaben und Verantwortlichkeiten von IT-Systemen und Ressourcen entlang der Grenze zwischen Applikationslogik und der zugrundeliegenden Plattform und Infrastruktur klar getrennt. Das entlastet Cloud-Anwender von vielen Arbeiten, die nicht zu ihrem Kerngeschäft gehören. Gleichwohl bleiben anwendungsbezogene Mitwirkungspflichten bestehen. Da diese spezifisch für die Anwendung sind, kann die Open Telekom Cloud als Anbieter einer generischen Plattform hier nur indirekt unterstützen. Anwender, die den Betrieb ihrer Anwendungen oder Teile davon nicht selbst übernehmen möchte, können die Dienstleistung von Managed Services in Betracht ziehen. Als standardisierte Cloud-Lösung stehen dazu am Markt viele Angebote bereit. Insbesondere bieten andere Units der T-Systems solche Managed Services. Sie sind mit den Anforderungen des Applikationsbetriebs und den Eigenschaften der Cloud-Plattform bestens vertraut.

 
Nutzen Sie unser Beratungsangebot!
Kostenlos und durch Experten.
Wir beantworten Ihre Fragen zu Testmöglichkeit, Buchung und Nutzung – kostenfrei und individuell. Probieren Sie es aus!
Hotline: 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche
0800 33 04477aus Deutschland
+800 33 04 47 70aus dem Ausland
 
  • Communities

    Die Open Telekom Cloud Community

    Hier treffen sich Nutzer, Entwickler und Product Owner um sich zu helfen, auszutauschen und zu diskutieren.

    Jetzt entdecken 

  • Telefon

    Kostenfreie Experten-Hotline

    Unsere zertifizierten Cloud-Experten stehen Ihnen mit persönlichem Service zur Seite.

    0800 33 04477 (aus Deutschland)

    +800 33 04 47 70
     (aus dem Ausland)

    24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche

  • E-Mail

    Unser Kunden-Service steht Ihnen per E-Mail-Support kostenlos zur Verfügung.

    E-Mail schreiben