Open Telekom Cloud für Geschäftskunden

< Zurück zu Produkte und Services

Elastic Cloud Server (ECS)

Virtuelle Rechenkapazitäten nach Bedarf

Eine der Kernfunktionalitäten von Clouds sind Rechenkapazitäten, die über das Internet (oder auch private Netze) einfach verfügbar sind. Die Spezifikation (Leistungsfähigkeit) der virtuellen Server und die Dauer der Nutzung bestimmt der jeweilige Nutzer. Die Ressourcen für die Flavors werden aus virtualisierten Hardware-Pools bereitgestellt. Für den jeweiligen Nutzer werden die Kapazitäten wie RAM und virtuellen CPUs aus diesen Pools herausgeschnitten und kombiniert. Damit entstehen so genannte Flavors. Für einen funktionsfähigen virtuellen Server, eine virtuelle Maschine (VM), benötigt der Flavor noch eine Systemplatte mit einem Betriebssystem.

Elastic Cloud Server auf der Open Telekom Cloud

Über Elastic Cloud Server stellt die Open Telekom Cloud virtuelle Maschinen (VM) in insgesamt neun Leistungsklassen bereit. Die Leistungsklassen adressieren bestimmte Nutzungsszenarien: grafische Anwendungen, virtuelle Arbeitsplatzsysteme, Big-Data-Anwendungen, High-Performance-Szenarien oder sogar SAP (Advanced Flavors). Zusätzlich gibt es vier generische Leistungsklassen (Basic Flavors) mit unterschiedlichem vCPU/RAM-Verhältnis. Daraus ergeben sich über 70 Flavors – mit einer Bandbreite von einer bis zu 60 vCPUs und von einem bis zu 940 GB RAM. Bei der Virtualisierung kommen KVM und Xen zum Einsatz (Xen wird 2019 als Virtualisierungssoftware abgelöst).

Neben dem Cluster für Standard-Flavors werden zusätzliche Cluster für Disk-intensive, Memory-intensive und GPU-Instanzen vorgehalten. Alle Flavors können die Disk-Optionen SATA, SAS und SSD (Elastic Volume Service) für die Bereitstellung des Betriebssystems nutzen. ECS kennt drei Preiskonzepte: Elastisch – stundengenaue Abrechnung, Reserved – rabattierte Monatstarife für Dauernutzung und Reserved Upfront – erhöhte Rabatte durch Vorabzahlung. Die Lizenzkosten für das Betriebssystem sind in der jeweiligen VM eingepreist.

Basic Flavors
General Purpose Flavors (verfügbar mit KVM und Xen)

VCPU

RAM [GB]

1

1

2

4

8

2

2

4

8

16

4

4

8

16

32

8

8

16

32

64

16

16

32

64

128

32

32

64

128

256

60

---

128

256

512

Advanced Flavors

VCPU

High Perf

GPU

Workspace

Disk-intense

Large Mem

FPGA

2

4, 8, 16

4

4

8, 16, 32

8 + vGPU

8, 8 + vGPU

32 + 3,6 TB
32 + 5,4 TB 

128

8

16, 32, 64

16 + vGPU,
64 + GPU**,
64 + GPU***

16, 16 + vGPU

64 + 7,2 TB
64 + 10,8 TB

128 / 256

88 + Xilinx
VU9P

12

256

16

32, 64, 128
128*, 256*

128 +  2 GPU***

128 + 14,4 TB
128 + 21,6 TB

470

18

445

24

192 + 21,6 TB

32

64, 128, 256, 256*

256 +  4 GPU***

256 + 28,8 TB

940

36

256 + 43,2 TB

890

60

540 + 43,2 TB

Xen/*KVM

XEN/KVM

XEN

XEN/KVM

XEN

KVM

*mit Infiniband/KVM
** NVidia M60
*** verfügbar mit NVidia P100 or V100 (KVM), pass-through

SAP Flavors

Neben den Basic-und Advanced-Flavors bietet die Open Telekom Cloud noch zwei weitere Flavor-Klassen an, die für SAP Anwendungen konzipiert und von SAP für den Eigenbetrieb zertifiziert sind. Die derzeit zertifizierten SAP Flavor sind Xen basiert und die e1 und e2 Flavor sind für den Betrieb von HANA optimiert.

Die SAP Flavors sind von der bevorstehenden Umstellung des Hypervisors von Xen auf KVM vorerst ausgenommen. Diese Flavor werden noch bis zum 2. Quartal 2019 mit einer Laufzeit von 36 Monaten angeboten. Bis zum 2. Quartal 2022 sind geringere Laufzeiten und Elastic-Modelle verfügbar.

Parallel wird die Zertifizierung von SAP KVM-Flavors für 2019 angestrebt. Die Telekom wird über den weiteren Ablauf informieren.

NetWeaver Flavors

Name

vCPU

RAM

Hypervisor

Image

SAP Notes

Anmerkung

h1.large.4

2

8 GB

XEN

SUSE SAP (SLES)

SAP Note
2545668

Für SAP NetWeaver

h1.xlarge.4

4

16 GB

XEN

SUSE SAP (SLES)

SAP Note
2545668

Für SAP NetWeaver

h1.2xlarge.4

8

32 GB

XEN

SUSE SAP (SLES)

SAP Note
2545668

Für SAP NetWeaver

h1.4xlarge.4

16

64 GB

XEN

SUSE SAP (SLES)

SAP Note
2545668

Für SAP NetWeaver

h1.8xlarge.4

32

128 GB

XEN

SUSE SAP (SLES)

SAP Note
2545668

Für SAP NetWeaver


HANA Flavors

Name

vCPU

RAM

Hypervisor

Image

SAP Notes

Anmerkung

e1.8xlarge

32

940 GB

XEN

SUSE SAP (SLES)

Certified IaaS Platforms

Für OLTP Applikationen
z.B. Suite on HANA, oder 
S/4HANA

e2.9xlarge

36

890 GB

XEN

SUSE SAP (SLES)

Certified IaaS Platforms

Für OLAP Applikationen
z.B. BW on HANA, oder BW/4HANA

High Performance Server adressieren Hochleistungsszenarien, z.B. für Teilchenphysik, Ingenieurwissenschaften oder für Simulationen/Modellierung. Die bestellten CPUs werden für die Dauer nicht mit anderen Nutzern geteilt, wodurch die volle Leistungsfähigkeit über den gesamten Einsatzzeitraum gewährt wird. Zwei dieser Flavors greifen auf Infiniband (16 vCPU mit 128 GB RAM und 256 GB RAM) als Netzwerk-Technologie zurück.

Bei GPU-optimierten Flavors wird den Basis-Ressourcen ein virtueller Grafik-Chip beigefügt. Der Pool für die virtualisierten Grafik-CPUs basiert auf NVidia M60-Karten. Diese Flavors eignen sich besonders für alle Anwendungen, die Bilder und Bewegtbilder verarbeiten müssen. Aber auch für kryptografische Anwendungen werden in der Regel derartige Instanzen eingesetzt. Drei Flavors (8, 16, 32 vCPU) nutzen GPU pass-through. Hierbei werden alle 2048 Signalprozessoren von einer, zwei bzw. vier GPUs genutzt für ein einzigartiges Performanzerlebnis. Der größte Flavor (8 vCPU/64 GB RAM) nutzt GPU pass-through. Hierbei werden alle 2048 Signalprozessoren genutzt für ein einzigartiges Performanzerlebnis.

Bei Disk-intensive Flavors werden den Basis-Ressourcen lokale Disks hinzugefügt. Dabei werden zusätzliche 1,8 TB Plattenspeicher aus einem speziellen Pool bereitgestellt. Standardmäßig wird SR-IOV (Single Root I/O Virtualization) eingesetzt, um eine Bandbreite von 10 GB zu erzielen. Diese Flavors werden dann eingesetzt, wenn große Datenmengen übertragen und verarbeitet werden müssen, beispielsweise in Big-Data-Analysen mit Fokus auf Hadoop/Map Reduce.

Large Memory Flavors adressieren In-Memory/SAP-HANA-Szenarien. Hierbei werden umfangreiche RAM-Ressourcen bis zu 940 TB bereitgestellt, da die Verarbeitung der Daten beim In-Memory-Computing im RAM erfolgt. Massive Memory Flavors nutzen Intel® Xeon® Prozessoren des Typs E7-8880. Auch hier wird standardmäßig SR-IOV (Single Root I/O Virtualization) eingesetzt.

Mit dem FPGA-Flavor bietet die Open Telekom Cloud einen Servertyp, der mit einer hardware-nahen Programmierung immense Performanzgewinne für spezielle Anwendungsszenarien erzielt. Aktuell ist der FPGA-Flavor in einem Beta-Modus für interessierte Nutzer verfügbar.

Weitere Informationen zu den Workspace Flavors unter Workspace Service in der Rubrik Services.

Der ECS-Dienst wird in drei verschiedenen Preismodellen angeboten: Beim Elastic-Modell werden die Kosten auf Stundenbasis abgerechnet, beim Reserved-Modell bucht der Nutzer VMs für mindestens 12 Monate und erhält dafür einen Rabatt. Im einfachen Reserved-Modell bezahlt der Nutzer fixe Monatsraten, bei Bezahlung des kompletten Betrags im Voraus (Reserved Upfront) erhält er einen zusätzlichen Rabatt.


Weitere Informationen zu diesem Produkt

Jetzt direkt buchen und 250 € Startguthaben sichern* (Code: 4UOTC250)
24/7 Service
Nutzen Sie unser Beratungsangebot!

Kostenlos und durch Experten.

Wir beantworten Ihre Fragen zu Testmöglichkeit, Buchung und Nutzung – kostenfrei und individuell. Probieren Sie es aus!
Hotline: 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche

0800 33 04477 aus Deutschland
00800 44 556 600 aus dem Ausland

* Gutschein ist einlösbar bis zum 30.06.2019. Bitte sprechen Sie uns bei der Buchung auf den Gutscheinbetrag an. Das Rabattvolumen ist nur für Kunden mit Rechnungsanschrift in Deutschland gültig und verfällt 2 Monate nach Abschluss des Vertrages. Das Guthaben wird mit den gültigen Listenpreisen gemäß Leistungsbeschreibung verrechnet. Eine Auszahlung ist ausgeschlossen.

  • Jetzt 250 € Startguthaben sichern

    Jetzt direkt buchen und 250 € Startguthaben sichern*
    Code: 4UOTC250

    Jetzt buchen

  • Telefon

    Kostenfreie Experten-Hotline

    Unsere zertifizierten Cloud-Experten stehen Ihnen mit persönlichem Service zur Seite.

    0800 33 04477 (aus Deutschland)

    24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche

  • E-Mail

    Unser Kunden-Service steht Ihnen per E-Mail-Support kostenlos zur Verfügung.

    E-Mail schreiben

  • Beratungstermin vereinbaren

    Unsere Experten für die Open Telekom Cloud beraten Sie kostenfrei, unverbindlich und individuell. 

    Beratungstermin vereinbaren