Open Telekom Cloud für Geschäftskunden

DMS Queue Manager wird am 30. Juni eingestellt

Nur Distributed Message Service(DMS) Queue Manager wird Ende Juni 2022 eingestellt.

Was bedeutet das?

Distributed Message Service unterstützt bisher zwei Varianten:

  1. DMS-Warteschlange (Queue) mit API-Aufrufen basierend auf gemeinsam genutzten Ressourcen und kostenloser Basis.
  2. Kafka Premium als dedizierte Ressource mit zusätzlichen Kosten.

Nur Option 1) aus der aktuellen Leistungsbeschreibung in Abschnitt 3.5.4 wird eingestellt. Kafka Premium aus der aktuellen Leistungsbeschreibung in 3.5.5 wird weiterhin verfügbar sein und wird in Q3/2022 auf Version 2.7 aktualisiert.

Alternativ können Sie Kafka Premium-Instanzen verwenden, die physisch isolierte Rechen-, Speicher- und Bandbreitenressourcen verwenden. Sie können Partitionen und Replikate für Kafka-Themen in den Instanzen anpassen und die Netzwerkbandbreite nach Bedarf konfigurieren. Die Instanzen sind sofort einsatzbereit und entlasten Sie von der Bereitstellung und dem Betrieb, so dass Sie sich auf die Entwicklung Ihrer Dienste konzentrieren können.

Migrationsschritte für Kafka Premium

Anforderungen:

1) Bestimmen Sie vor dem Erstellen einer Kafka-Premium-Instanz die erforderliche Bandbreite und den erforderlichen Speicherplatz basierend auf Ihren Serviceanforderungen, und fahren Sie dann mit der Bereitstellung einer Kafka-Premium-Instanz Version 2.3.0 fort. Detaillierte Informationen zum entsprechenden Preis der jeweiligen Bandbreitenoption finden Sie in der Leistungsbeschreibung der Open Telekom Cloud. Die Dokumentation zu DMS Kafka Premium hilft Ihnen dabei, eine Instanz zu erstellen und Ihre Umgebung vorzubereiten.

2) Erstellen Sie ein „topic“, das der gemeinsamen Ausgabe der Kafka-Exklusivausgabe entspricht. Weitere Informationen zum Erstellen eines "topic" finden Sie in der DMS Kakfa Premium-Dokumentation.

3) Wenn Sie ein „topic“ löschen möchten, befolgen Sie bitte diese Informationen. Der Nutzungsmodus der Kafka Exclusive Edition für Originaldienste wurde angepasst. (Die Kafka Exclusive Edition ist vollständig kompatibel mit dem Open-Source-Kafka-Client und unterstützt mehrere Aufrufmodi, wie etwa Java, Python und Go.)

Die Migrationsschritte sind wie in Abbildung 1 definiert:

DMS Queue wird am 30. Juni 2022 eingestellt

Schritt 1) ​​Überprüfen Sie, ob die Konfiguration der neuen Kafka Premium-Instanz und die Netzwerkverbindung korrekt sind. Sie können curl oder telnet verwenden, um die Netzwerkverbindung zu überprüfen. Wenn ein Fehler erkannt wird, stoppen Sie die Migration.

Schritt 2) Überprüfen Sie die Konfiguration und Umgebung auf der Dienstseite, führen Sie die Producer-Migration durch und prüfen Sie die Produktionsdienstprotokolle nach der Producer-Migration. Überprüfen Sie, ob Nachrichten zu dem „topic“ geschrieben werden, das der Kafka-Exklusivausgabe entspricht. Die Serviceprotokolle sind normal. In der ursprünglichen gemeinsamen Warteschlange werden keine neuen Nachrichten aufgezeichnet. Nachrichten werden im Kafka-Exklusivtopic geschrieben.

Schritt 3) Nachdem die Producer-Migration abgeschlossen ist, wird die Consumer-Service-Migration vorübergehend nicht durchgeführt. Die Verbraucherdienstmigration wird erst durchgeführt, nachdem der Verbraucherdienst Daten in der ursprünglichen gemeinsamen Warteschlange verarbeitet hat. Sie können die Überwachungsdaten der Verbrauchergruppe im Dienst „Cloud Monitoring Alarm (CES)“ anzeigen. Wenn die verbleibende Verbrauchsmenge in der Verbrauchergruppe 0 ist, wurden die Daten in der gemeinsamen Warteschlange verarbeitet. In diesem Fall können Sie den Verbraucher migrieren. Andernfalls warten Sie, bis die Restverbrauchsmenge 0 ist.


Wir freuen uns über Ihr Feedback.

Was können wir besser machen? Was ist gut gelungen?

Weitere Informationen finden Sie im Bereich DDS Service des Help Centers.

 

Haben Sie Fragen?

Wir beantworten Ihre Fragen zu Testmöglichkeit, Buchung und Nutzung – kostenfrei und individuell. Probieren Sie es aus! Hotline: 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche
0800 33 04477 aus Deutschland / 00800 33 04 47 70 aus dem Ausland

  • Communities

    Die Open Telekom Cloud Community

    Hier treffen sich Nutzer, Entwickler und Product Owner um sich zu helfen, auszutauschen und zu diskutieren.

    Jetzt entdecken 

  • Telefon

    Kostenfreie Experten-Hotline

    Unsere zertifizierten Cloud-Experten stehen Ihnen mit persönlichem Service zur Seite.

    0800 33 04477 (aus Deutschland)

    +800 33 04 47 70
     (aus dem Ausland)

    24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche

  • E-Mail

    Unser Kunden-Service steht Ihnen per E-Mail-Support kostenlos zur Verfügung.

    E-Mail schreiben