Open Telekom Cloud für Geschäftskunden

Unsere Rechenzentren: weltweite Spitzenklasse

Unsere Rechenzentren in Deutschland und in den Niederlanden gehören in punkto Sicherheit und Modernität zur weltweiten Spitzenklasse. Ein deutsches Twin-Core-Rechenzentren steht in Magdeburg und Biere in Sachsen-Anhalt, ein weiteres in den Niederlanden nahe Amsterdam. Für besonders hohe Sicherheit sind sie – typisch für die Open Telekom Cloud – jeweils unterteilt in drei physikalisch getrennte Verfügbarkeitszonen (AZ). Daraus ergeben sich in Summe 6 AZs.

Maximaler Ausfallschutz dank Twin-Core-Technologie

Ob Deutschland oder Niederlande, jedes unserer Rechenzentren gibt es gleich in doppelter Ausführung. So stehen nicht nur an den 18 km voneinander entfernten Standorten Magdeburg und Biere zwei baugleiche Anlagen, die durch ein Hochgeschwindigkeitsnetzwerk miteinander verbunden und damit von öffentlichen Netzen abgeschottet sind. Genauso funktionieren auch unsere Europa-Rechenzentren in den Niederlanden. Die Region in Deutschland ist von der Region in den Niederlanden 550 Kilometer entfernt, das ermöglicht vollwertige Georedundanz

Die Vorteile dieser Twin-Core- und Georedundanz-Umsetzung liegen auf der Hand: Ihre Daten werden auf Wunsch in mehrfacher Ausführung gespeichert, selbst beim Komplettausfall eines Rechenzentrums oder einer kompletten Region ist der Betrieb gesichert. Zusätzlich stellen wir durch geschlossene Komponenten über die gesamten Anlagen und modernste Verschlüsselungstechniken sicher, dass nur berechtigte Personen Zugriff auf das Netzwerk haben.

Open Telekom Cloud Rechenzentren Aufbaugrafik
Alle Verfügbarkeitszonen sind miteinander verbunden über High-Speed-Netzwerke mit geringer Latenz.
 
Grafik für Standortsuche

Datensichere Standorte in Europa

Die Standorte unserer Rechenzentrumsregionen wurden sorgfältig und aus guten Gründen ausgewählt. Beispiel Magdeburg/Biere: Das Gebiet ist sehr erdbeben- und hochwassersicher. Und auch Ansiedlungen, Flugschneisen oder Autobahnen sucht man im direkten Umkreis vergebens. Dem stehen die Rechenzentren in den Niederlanden in nichts nach: Sie sind ebenso erdbebensicher und durch die Lokalisierung in verschiedenen Flutschutzzonen von höchster Standortsicherheit. Mit zwei weiteren Rechenzentren in Bern und Zollikofen erlaubt die Swiss Open Telekom Cloud auch die ausschließliche Speicherung und Verarbeitung von Daten in der Schweiz und erfüllt damit neben der DSGVO auch deren spezifischen Datenschutzbestimmungen (DSG).

 
Grafik mit Text Green Magenta

Energietechnisch grün und unabhängig

Alle Rechenzentren der Europa-Cloud sind an unabhängige Stromtrassen angeschlossen, im Fall von Magdeburg und Biere etwa mit zweimal 110 Kilovolt mit Umspannwerken in direkter Nähe. Für den Fall der Fälle garantieren zusätzlich leistungsstarke Schiffsdieselmotoren den zuverlässigen Betrieb unserer Rechenzentren für ein Minimum von 48 Stunden. Das ist nicht nur sicher, sondern auch grün: Den Diesel-Notstrom gleichen wir mit CO2-Zertifikaten aus, die Hitzeemissionen der Server heizen in einem zertifizierten Verfahren die Generatoren vor. Außerdem wird der Strombedarf der Rechenzentren zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien gedeckt.

 
Icon Wolke mit 99,999 % Angabe

Verfügbarkeit von 99,999 Prozent

Die Kombination aus Twin-Core-Technologie, dem internen Qualitätssicherungsprogramm Zero-Outage und den durchgängig höchsten Sicherheitsvorkehrungen ergibt eine permanente Höchstverfügbarkeit von 99,999 Prozent. Dieser Level entspricht dem Sicherheitsniveau Tier 3+ gemäß Uptime Institute.


Eine Festung für Ihre Daten

Rechenzentrum Biere: 360° Rundgang

Den Vergleich mit Fort Knox müssen unsere Europa-Rechenzentren nicht scheuen. Erdwälle gegen Brachialangriffe, meterhohe Sicherheitszäune mit Stacheldraht und hunderte Überwachungskameras und Bewegungsmelder signalisieren deutlich: Hier kommt nur rein, wer auch rein gehört. Im Inneren setzen wir dieses Konzept mit Sicherheitsschleusen und Handscannern konsequent fort. In unser Allerheiligstes, die Serverräume, gelangt man sogar nur über eine zusätzlich gesicherte Hochbrücke. Die Server-Racks sind mit Code-Schlössern gesichert. Zu guter Letzt bewacht speziell ausgebildetes Sicherheitspersonal den gesamten Campus rund um die Uhr.

Icon mit der Anzahl der Mieter House of Clouds

Vertrauen Sie den Besten

Mehr als 50 renommierte Hard- und Softwareanbieter, wie SAP oder Cisco, haben bereits Quartier im House of Clouds von T-Systems bezogen.


Bestens gewappnet gegen Cyber-Attacken

Als Ergänzung zur physischen Absicherung dienen eine Firewall, sowie unterschiedliche Intrusion-Detection-Systeme, die Datenströme auf verdächtige Bestandteile wie Schadcodes abklopfen. Verschiedene Verschlüsselungstechniken sorgen dafür, dass die sensiblen Daten unserer Kunden nur von autorisierten Mitarbeitern eingesehen werden können. Außerdem stehen weltweit über 1.000 Sicherheitsexperten im Telekom-Konzern im permanenten Austausch, um sämtliche Systeme stetig weiterzuentwickeln. Ein spezielles Cyber Defense Team beschäftigt sich rund um die Uhr mit der Erkennung und Vorbeugung von Angriffsmustern. Das Cyber Emergency Response Team kann bei Bedarf nahtlos in den Prozess eingreifen und auf etwaige oder erfolgte Hackerangriffe reagieren.

menschen vor Bildschirmen im Rechenzentrum

Bild mit Feuerlöschern
Bild mit Feuerlöschern

Höchste Ansprüche an den Brandschutz – 29 eigenständige Löschbereiche

Brandschutz im Rechenzentrum ist für einen sicheren Betrieb und die Verfügbarkeit der Daten unserer Kunden von entscheidender Bedeutung. Modernste Technologie und die dazugehörigen Betriebsprozesse ermöglichen ein außerordentlich hohes Maß an Sicherheit. Regelmäßige Trainings von Extremsituationen und das Expertenwissen helfen die Risiken effektiv zu managen.
 
Das Datacenter Magdeburg/Biere verfügt über folgende Merkmale:

  • VESDA: Very Early Smoke Detection Apparatus – Brandfrühsterkennung mit Ansaugrauchmeldern
  • Ausgefeiltes Raumkonzept mit autarken Brandschutzzellen
  • Zellenschutz in F90 Qualität – Feuerbeständig für mindestens 90 Minuten
  • Automatisierte Aufschaltung detektierter Brandereignisse auf die Feuerwehrzentrale
  • Stickstoff-Gaslöschanlagen erlaubt die Löschung einzelner Brandschutzzellen
  • Sicherheitsabstand zwischen den Standorten und auf dem Gebäudecampus erhöhen die Sicherheit
  • Kabelführungen für Strom und Daten auf separaten Trassen in die Brandschutzzellen sichern die Verfügbarkeit
  • Reguläre Black-Building Tests und Teilabschaltungen zur Simulation von Major Incidents
  • Vor-Ort-Termine mit der Feuerwehr und Einbindung in den BOS Behördenfunk ermöglichen effektive Kommunikation im Ernstfall.

Weiter auf Wachstumskurs für die Sicherheit Ihrer Daten

Seitdem im September 2018 die nächste Ausbaustufe des Hochleistungsrechenzentrums Biere und Ende 2020 das neue Twin-Core-Rechenzentrum in Amsterdam in Betrieb ging, stehen insgesamt rund 450 Petabyte für Cloud-Daten zur Verfügung. Zum Vergleich: Das entspricht fast dem 600-fachen Volumen des digitalen Datenbestands der Bayerischen Staatsbibliothek. Platz findet diese unfassbare Speichermenge auf der mittlerweile über 21.000 Quadratmeter großen IT-Produktionsfläche. Und das ist noch längst nicht alles, denn die Open Telekom Cloud ist weiter auf Wachstumskurs!

Grafik mit runden Icons mit Informationen zu den Rechenzentren.
 

Die Anwender sind sehr sensibel, was etwa den Schutz ihrer Daten angeht. Da können wir mit dem Image der Deutschen Telekom und den deutschen Standorten der Rechenzentren punkten.

Robert Holkenbrink, Leiter Entwicklung/Produktmanagement,
Nordwestdeutsche Zählerrevision Ing. Aug. Knemeyer GmbH & Co. KG (NZR)


Was wir noch unter Sicherheit verstehen

Bildschirmwand in einem Rechenzentrum

Datenschutz & Compliance

Bild mit digitaler Anzeige von Zahlen

Zero Outage

 

Jetzt direkt buchen und 250 € Startguthaben sichern* (Code: 4UOTC250)

Nutzen Sie unser Beratungsangebot!
Kostenlos und durch Experten.
Wir beantworten Ihre Fragen zu Testmöglichkeit, Buchung und Nutzung – kostenfrei und individuell. Probieren Sie es aus!
Hotline: 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche
0800 33 04477aus Deutschland
+800 33 04 47 70aus dem Ausland

* Gutschein ist einlösbar bis zum 31.12.2022. Bitte sprechen Sie uns bei der Buchung auf den Gutscheinbetrag an. Das Rabattvolumen ist nur für Kunden mit Rechnungsanschrift in Deutschland gültig und verfällt 2 Monate nach Abschluss des Vertrages. Das Guthaben wird mit den gültigen Listenpreisen gemäß Leistungsbeschreibung verrechnet. Eine Auszahlung ist ausgeschlossen.

 
  • Die Open Telekom Cloud Community

    Hier treffen sich Nutzer, Entwickler und Product Owner um sich zu helfen, auszutauschen und zu diskutieren.

    Jetzt entdecken 

  • Telefon

    Kostenfreie Experten-Hotline

    Unsere zertifizierten Cloud-Experten stehen Ihnen mit persönlichem Service zur Seite.

    0800 33 04477 (aus Deutschland)

    +800 33 04 47 70
     (aus dem Ausland)

    24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche

  • E-Mail

    Unser Kunden-Service steht Ihnen per E-Mail-Support kostenlos zur Verfügung.

    E-Mail schreiben