Open Telekom Cloud für Geschäftskunden

House of Clouds: Alles unter einem Dach

von Redaktion

Software, Platform oder Infrastructure as a Service? Aus der Public, Private oder Hybrid Cloud? Denn die Deutsche Telekom bietet ein Multicloud-Ecosystem, das Unternehmen jeder Größe in der digitalen Transformation unterstützt.

In diesem Artikel lesen Sie,

  • welche IaaS, PaaS und SaaS-Lösungen das Cloud-Portfolio der Deutschen Telekom umfasst,
  • wie die Telekom den Weg in die Cloud ebnet,
  • welche Rolle dem TelekomCLOUD Portal zukommt und
  • wie wichtig hohe Datensicherheit- und Datenschutzstandards sind.

Das Multicloud-Ecosystem der Telekom

Cloud Computing in Verbindung mit Connectivity und Bandbreite ist das Rückgrat der Digitalisierung. Darin sind sich Analysten einig. Die sich ständig weiter entwickelnde Technologie und die damit möglich werdenden Anwendungen treiben die rasante Entwicklung des Internet der Dinge voran. Denn schon in wenigen Jahren werden Milliarden Geräte, Sensoren und anderen Komponenten miteinander vernetzt sein – und diese vernetzten Geräte werden täglich Milliarden von Daten erfassen und senden. Um diese Daten gewinnbringend auswerten zu können, brauchen Unternehmen Speicherkapazitäten, um Data Analytics am besten in Echzeit ausführen zu können. Und dafür wiederum brauchen sie die Cloud. Denn kein Unternehmen kann ohne eine skalier- und bezahlbare, einfache, hochverfügbare und auch sichere Cloud den Weg der digitalen Transformation gehen. Die Telekom hat daher ihr bisheriges Cloud-Angebot zu einem Multicloud-Ecosystem ausgebaut. Unternehmen, vom multinationalen Konzern bis zum kleinen Mittelständler, können nun die Cloud-Technologie wählen, die für sie am besten geeignet ist.

Wichtige Elemente dieser Multicloud sind in den letzten Jahren dazugekommen und haben bestehende Lösungen wie vCloud sukzessive ergänzt: so etwa die Open Telekom Cloud und die Datentreuhänderschaft für die Public-Cloud-Services von Microsoft. Platform-(PaaS), Infrastructure-(IaaS) und Software-as-a-Service-(SaaS)-Angebote sowie Cloud-Integrationslösungen runden das Multicloud-Ecosystem ab. Nicht ohne Grund erzielt die Deutsche Telekom im Rahmen des renommierten ISG Provider LensTM Programms immer wieder Spitzenplätze in unterschiedlichen Kategorien.

House of Clouds
Dank dem Multicloud-Ecosystem funktioniert die digitale Transformation – unabhängig von der Unternehmensgröße.
 

Open Telekom Cloud Erklärvideo

 

Infrastructure-as-a-Service und Platform-as-a-Service

Das Infrastructure-as-a-Service (IaaS)- und Platform-as-a-Service (PaaS)-Spektrum der Deutschen Telekom hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich erweitert. In diesem Cloud-Segment arbeitet die Telekom mittlerweile mit den Partnern OpenShift, Redhat, Microsoft und Salesforce zusammen. Gerade OpenShift hat sich dabei ausgesprochen schnell zu einer der interessantesten Plattformen zur Integration und Entwicklung von Cloud-Applikationen entwickelt. Zu den IaaS- und PaaS-Angeboten gehören insbesondere:

Software-as-a-Service

Auf einen außergewöhnlich breiten Kosmos an Services können Telekom-Kunden im Bereich Software-as-a-Service bauen. Hier lässt sich das Angebot in die folgenden Anwendungsbereiche unterteilen:

Die Telekom hilft – auch auf dem Weg in die Cloud

Zwei Services runden das Ende-zu-Ende-Cloud-Angebot von Telekom und T-Systems ab: das Datennetz sowie umfassende Beratungs- und Supportangebote in den Bereichen Consult und Plan/Build/Run – von der Analyse und Planung zur Integration vorhandener IT-Landschaften in die Cloud über die Migration bis hin zum Support im laufenden Betrieb. Alles aus einer Hand. 

Die Telekom baut eine hochleistungsfähige Infrastruktur und investiert dafür auch in 2019 Milliarden. Im Sommer 2019 öffnete die Telekom das 5G-Netz erstmals für Kunden. Bis Ende 2020 wird die 5G-Anbindung drastisch steigen. Zu diesem Zeitpunkt soll die fünfte Mobilfunkgeneration bereits in den 20 größten deutschen Städten verfügbar sein. Die 5G-Technologie ist die Grundlage für Echtzeit-Anwendungen wie selbstfahrende Autos, medizinische Ferneingriffe oder auch hochperformante Spiele für Gamer. 

Cloud-Services ad hoc nutzen ist für Unternehmen einfach, wenn sie auf der grünen Wiese starten. Was machen aber die Unternehmen, die über hunderte bis tausende Anwendungen betreiben. Etwa zwei Drittel der Applikationen lassen sich heute in die Cloud heben. Nur wenige Unternehmen haben aber bis dato Vorgehensweisen und Strategien entwickelt, wie sie Cloud-Konzepte nutzen können, um die bestehende IT in ein flexibles und offenes IT-Ökosystem zu verwandeln. T-Systems löst als Cloudifier den gordischen Knoten: Mit standardisierten Transformationslösungen wandeln rund 4.000 IT-Integrationsexperten komplexe Applikationslandschaften beim Kunden in ein zukunftsfähiges IT-Gesamtsystem. Die Stabilität und die Effizienz der IT Systeme steigt und die Kosten für Pflege und Betrieb sinken. Zudem entstehen Freiräume für Innovationen, und Geschäftsprozesse können für die Anwender besser ausgestaltet werden.

Ein Portal für alle Public-Cloud-Lösungen

Das TelekomCLOUD Portal fasst das komplette Cloud-Angebot der Telekom für Unternehmen aller Größen zusammen. Es bietet direkt online konfigurier- und buchbare Lösungen für Software, Plattformen und Infrastruktur von Partnern wie Salesforce, VMware oder Microsoft, die die Telekom mit den Partnern um qualifizierte Beratungs- und Supportleistungen ergänzt.

Hierzu zählen ein kostenloser Telefonsupport, Bedarfsanalyse und die Beratung bei der Auswahl der passenden Lösung, Unterstützungsleistungen bei der Einrichtung von Software oder der Migration vorhandener Daten und ein Premium-Service im laufenden Betrieb der gebuchten Anwendungen im Unternehmen.

Datenschutz für Cloud-Service

Über allem stehen die Datensicherheit und der Datenschutz nach deutschem Recht – ein starker Wettbewerbsfaktor. Telekom bietet eine End-to-End-Verantwortlichkeit, die sich aus der Kombination eines eigenen Netzes mit Cloud Services aus deutschen Rechenzentren ergibt. Die hohen Datensicherheits- und Datenschutzstandards sind ein Vorteil im Cloud-Markt. Dank einer Partnerschaft mit Microsoft profitieren davon auch Nutzer der Cloud-Dienste des amerikanischen IT Service Providers. Die Telekom ist Datentreuhänder für die Microsoft Cloud Deutschland und verantwortet den Schutz von Kundendaten.


Jetzt direkt buchen und 250 € Startguthaben sichern

 

Haben Sie Fragen?

Wir beantworten Ihre Fragen zu Testmöglichkeit, Buchung und Nutzung – kostenfrei und individuell. Probieren Sie es aus! Hotline: 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche
0800 33 04477 aus Deutschland / 00800 33 04 47 70 aus dem Ausland

  • Communities

    Die Open Telekom Cloud Community

    Hier treffen sich Nutzer, Entwickler und Product Owner um sich zu helfen, auszutauschen und zu diskutieren.

    Jetzt entdecken 

  • Telefon

    Kostenfreie Experten-Hotline

    Unsere zertifizierten Cloud-Experten stehen Ihnen mit persönlichem Service zur Seite.

    0800 33 04477 (aus Deutschland)

    +800 33 04 47 70
     (aus dem Ausland)

    24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche

  • E-Mail

    Unser Kunden-Service steht Ihnen per E-Mail-Support kostenlos zur Verfügung.

    E-Mail schreiben