Open Telekom Cloud für Geschäftskunden

AppAgile meets Open Telekom Cloud

von Redaktion

Die modulare PaaS-Lösung AppAgile basiert auf Red Hat OpenShift und wird in deutschen Rechenzentren in der DSI vCloud betrieben. Die Lösung kombiniert technische Entwicklungsplattformen mit schnell verfügbaren Geschäftsanwendungen aus der Cloud. Unternehmen können sie ohne großen Entwicklungsaufwand nutzen.

Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie wurde AppAgile erfolgreich in der Open Telekom Cloud getestet und steht seitdem Kunden zur Verfügung stehen. In diesem Artikel lesen Sie:

  • wie AppAgile den Weg in die Open Telekom Cloud gefunden hat,
  • wie die hierfür notwendigen Machbarkeitsstudien durchgeführt worden sind und
  • welche Ergebnisse schließlich zur Aufnahme der Lösung in das Open Telekom Cloud Angebot geführt haben.
AppAgile aus derOpen Telekom Cloud
AppAgile aus der Open Telekom Cloud: Die modulare PaaS-Lösung bietet viele Möglichkeiten.

AppAgile aus der Cloud: die wichtigsten Vorteile auf einen Blick

Aus Sicht eines Architekten für Cloud-Umgebungen ist die modulare PaaS-Lösung AppAgile in mehrfacher Hinsicht interessant. So verbindet AppAgile nicht nur technische Entwicklungsplattformen und schnell verfügbare Cloud-Geschäftsanwendungen. Auch der Entwicklungsaufwand bei der Nutzung fällt denkbar gering aus. Im einfachen Baukastenprinzip können einzelne Bausteine zu komplexen Gesamtlösungen kombiniert werden. Um nur die wichtigsten Vorteile der Lösung für Entwickler zu nennen:

  • Flexible und agile App-Entwicklung für schnellere Markteinführungszeiten
  • Self-Service-DevOps-Platform für die Entwicklung von Anwendungen mit bewährten Tools
  • Verwendung von Docker-Containern in einer Managed-PaaS-Lösung
  • Verwendung von Stateless Cloud Services mit persistentem Speicher

Für das Experten-Team der Open Telekom Cloud war daher schon früh klar: AppAgile ist die ideale Lösung, um das bestehende Angebot sinnvoll zu erweitern. Doch bis zur Integration von AppAgile in das Open Telekom Cloud Angebot war es ein langer Weg. Wir zeichnen die Schritte nach, die vom ersten Machbarkeitskonzept über die Durchführung einer Machbarkeitsstudie bei Kunden bis hin zur Sicherheitsfreigabe und Vertragstexterstellung gegangen werden mussten.

Machbarkeitskonzept zur Verwendung von AppAgile in der Open Telekom Cloud

Um die grundlegende Verwendung von AppAgile in der Open Telekom Cloud zu klären, war zunächst ein Machbarkeitskonzept erforderlich. Dieses wurde in neun Schritten durchgeführt. Folgendermaßen gingen wir vor:

  1. Zunächst musste eine Architekturumgebung für AppAgile in der Open Telekom Cloud erstellt werden.
  2. Anschließend wurde Red Hat 7.2 als Basis für die Entwicklung der Master-, Infrastruktur- und Arbeitsknoten für AppAgile verwendet.
  3. Die Bereitstellung erfolgte über die Open Telekom Cloud Image Factory.
  4. Die Daten wurden in den Objektspeicher (OBS) der Open Telekom Cloud geladen und mit Open Telekom Cloud Image Service zu einem Image konfiguriert.
  5. Im nächsten Schritt wurden die erforderlichen Infrastrukturen erstellt, einschließlich der virtuellen Netzwerkumgebung, der Sicherheitsgruppen (ähnliche Funktionsweise wie Firewalls) und des DNS.
  6. Der auf den hochgeladenen RHEL 7.2 Images basierende Elastic Cloud Server wurde anschließend mit zusätzlichen Festplatten sowie Elastic IPs (EIPs) für den Internetzugang erstellt und zum Schutz von Server und Services mit den Sicherheitsgruppen verknüpft.
  7. Aus Zeitgründen wurde entschieden, die für AppAgile benötigte Managementumgebung (inkl. LDAP, Log-Server und DNS-Server) nicht in der Open Telekom Cloud zu erstellen. Stattdessen wurde eine VPN-Verbindung zwischen der Managementumgebung von AppAgile in der DSI vCloud zur Open Telekom Cloud hergestellt.
  8. Im Anschluss daran wurde Red Hat konfiguriert und die Docker-Container installiert, bevor AppAgile mithilfe von Ansible Playbook mit Pre-Tasks, OpenShift und Post-Tasks installiert wurde.
  9. Der letzte Schritt: die Installation von AppAgile in der Cloud. Installiert wurde AppAgile mit der Engine OpenShift Enterprise 3.1.1.6.

Für uns wenig überraschend: Die PaaS-Lösung AppAgile konnte dank der Flexibilität der Plattform erfolgreich auf der Open Telekom Cloud installiert werden.

Von der Machbarkeitsstudie zur Aufnahme in die Open Telekom Cloud

Mit der erfolgreichen Installation von App Agile auf der Open Telekom Cloud war die Grundbedingung zur Aufnahme der PaaS-Lösung in das Open Telekom Cloud Angebot gemeistert worden. Bis schließlich alle Kunden von App Agile profitieren konnten, waren jedoch eine ganze Reihe weiterer Maßnahmen erforderlich. In den folgenden Wochen und Monaten:

  • führten wir eine erfolgreiche Machbarkeitsstudie bei Kunden durch,
  • erstellten wir die Managementumgebung von AppAgile in der Open Telekom Cloud,
  • testeten wir die OpenStack API in der Open Telekom Cloud zur weiteren Automatisierung von Prozessen – insbesondere für die Speicherautomatisierung,
  • erweiterten wir die Backup- und Monitoring-Funktionen,
  • erfolgte schließlich die Sicherheitsfreigabe und
  • erstellten wir die notwendigen Vertrags- und Angebotstexte.

Erst jetzt konnte AppAgile in das Open Telekom Cloud-Angebot aufgenommen werden. Seitdem profitieren sämtliche Open Telekom Cloud Kunden von den Möglichkeiten mit AppAgile.

Quellen
OTC Documentation Center
AppAgile
Red Hat Ansible

Engelbert Eckstein

Engelbert Eckstein studierte Kommunikations- und Datentechnik an der Technischen Hochschule „Georg Simon OHM“ in Nürnberg. Seit Ende der 90er arbeitet er mit Mainframe, unterschiedlichen Unix-Derivaten und Storage-Technik. Seit 2014 beschäftigt er sich mit dem Betrieb, der Technik und Architektur von T-Systems-Cloud-Umgebungen – zunächst mit Appliance Computing (AppCom), dann mit der Dynamic Computing Platform (DCP), der DSI vCloud und zuletzt mit der Open Telekom Cloud. 


Jetzt direkt buchen und 250 € Startguthaben sichern

 

Haben Sie Fragen?

Wir beantworten Ihre Fragen zu Testmöglichkeit, Buchung und Nutzung – kostenfrei und individuell. Probieren Sie es aus! Hotline: 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche
0800 33 04477 aus Deutschland / 00800 33 04 47 70 aus dem Ausland

  • Communities

    Die Open Telekom Cloud Community

    Hier treffen sich Nutzer, Entwickler und Product Owner um sich zu helfen, auszutauschen und zu diskutieren.

    Jetzt entdecken 

  • Telefon

    Kostenfreie Experten-Hotline

    Unsere zertifizierten Cloud-Experten stehen Ihnen mit persönlichem Service zur Seite.

    0800 33 04477 (aus Deutschland)

    +800 33 04 47 70
     (aus dem Ausland)

    24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche

  • E-Mail

    Unser Kunden-Service steht Ihnen per E-Mail-Support kostenlos zur Verfügung.

    E-Mail schreiben