Open Telekom Cloud für Geschäftskunden

Open Telekom Cloud kooperiert mit Secure Mailgate Service

von Redaktion

In diesem Artikel lesen Sie mehr über:

  • Blacklisting beim Mail-Verkehr
  • Secure Mailgate Service und die Open Telekom Cloud

Gemeinsam stark – wer die Open Telekom Cloud als Mailserver nutzt, kann nun von einem zusätzlichen Dienst profitieren. Zusammen mit einem Secure Mailgate Service verstärkt die Deutsche Telekom jetzt Ihre Bemühungen gegen unerwünschte Blacklist-Eintragungen. Doch was genau steckt dahinter?

Ein Mann arbeitet konzentriert am Laptop.
Zusammen mit einem Secure Mailgate Service verstärkt die Deutsche Telekom jetzt Ihre Bemühungen gegen unerwünschte Blacklist-Eintragungen

Secure Mailgate Service verhindert unerwünschte Blacklist-Einträge

Das ist ganz einfach erklärt: Unternehmen, die häufig größere Mengen an E-Mails von ihren Mailservern versenden, landen schnell und unbeabsichtigt auf einer sogenannten Blacklist. Dank Überwachung von Anti-Spam-Datenbanken steht der Absender auf einer Liste von unerwünschten Absendern – ob er will oder nicht! In diesem Fall wird die IP-Adresse, von der aus der unerwünschte Mail-Verkehr versendet wurde, als unseriös eingestuft. Mails von dort landen nicht mehr wie gewünscht beim Kunden, sondern im virtuellen Abfalleimer. Die IP-Adresse ist damit nicht mehr nutzbar. Der Wert des Mailservers sinkt gegen Null.

Um solche unerwünschten Effekte zu vermeiden, kooperiert die Open Telekom Cloud seit Ende Februar mit einem Secure Mailgate Service. Dieser sorgt für eine offizielle und sichere Zustellung der ausgesandten Mails und verhindert das Blacklisting. Die IP-Adresse des Absenders wird verschlüsselt und das Senden und Empfangen der Mails geschützt.

Secure Mailgate Service legitimiert virtuellen Postausgang

Der Umgang mit dem Secure Mailgate Service ist sehr komfortabel, denn der existierende Mailserver kann fast unverändert weiter betrieben werden. Der Dienst trägt lediglich eine Mailhost-Adresse auf seinem Mailserver ein, im Gegenzug dazu wird die Public IP auf dem Mailhost registriert. Damit wird der ausgehende Mail-Verkehr über den Secure Mailgate Service geleitet und somit legitimiert. Auch der eingehende Mail-Verkehr kann optional die Umleitung über den Mailgate Service nehmen.

Mit Einführung des Secure Mailgate Services wird der Dienst für den Mail-Versand aus der Open Telekom Cloud bindend. Wer also einen Webservice betreibt oder betreiben will, der auch den Mail-Versand an Kunden/Interessenten vorsieht, sollte sich eingehend mit den Möglichkeiten des Secure Mailgate Services vertraut machen. Weitere Informationen dazu finden Sie im beigefügten Help-Dokument. Die gute Nachricht zum Schluss – der neue Service ist bis Ende 2017 kostenfrei!


Jetzt direkt buchen und 250 € Startguthaben sichern

 

Haben Sie Fragen?

Wir beantworten Ihre Fragen zu Testmöglichkeit, Buchung und Nutzung – kostenfrei und individuell. Probieren Sie es aus! Hotline: 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche
0800 33 04477 aus Deutschland / 00800 33 04 47 70 aus dem Ausland

  • Communities

    Die Open Telekom Cloud Community

    Hier treffen sich Nutzer, Entwickler und Product Owner um sich zu helfen, auszutauschen und zu diskutieren.

    Jetzt entdecken 

  • Telefon

    Kostenfreie Experten-Hotline

    Unsere zertifizierten Cloud-Experten stehen Ihnen mit persönlichem Service zur Seite.

    0800 33 04477 (aus Deutschland)

    +800 33 04 47 70
     (aus dem Ausland)

    24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche

  • E-Mail

    Unser Kunden-Service steht Ihnen per E-Mail-Support kostenlos zur Verfügung.

    E-Mail schreiben