Open Telekom Cloud für Geschäftskunden

Künftig monatlich: Neues Release der Open Telekom Cloud

von Redaktion

Die Open Telekom Cloud erhält ab sofort jeden Monat ein neues Release. Bisher wurden neue Features, Funktionen und Services des Public-Cloud-Angebots der Telekom dreimal pro Jahr veröffentlicht. Diese drei Termine bleiben auch bestehen, werden aber künftig durch monatliche Updates ergänzt. Den Anfang macht das Februar-Release 2019 für die Open Telekom Cloud mit einem neuen Service, einer Funktionserweiterung und einem neuen Flavor.

Neuer Einstiegs-Flavor der Kategorie Dedicated Host (DeH)

Neu im Angebot ist jetzt der Dedicated Host (DeH)-Flavor der Kategorie General Purpose mit Intel-Xeon-Gold-Prozessor: „Wir entwickeln die Open Telekom Cloud kontinuierlich weiter und orientieren uns dabei eng am Bedarf der Nutzer und der Community. Zuletzt fragten uns immer mehr Unternehmen nach einer Einstiegsvariante aus dem Bereich Dedicated Hosts“, sagt Torsten Deutsch, Product Manager Open Telekom Cloud bei T-Systems. „Um diesen Bedarf bestmöglich zu bedienen, haben wir unser Angebot jetzt entsprechend erweitert.“ Die Hardware-Spezifikationen des KVM-basierten Flavors im Detail: Intel® Skylake®-SP Xeon Gold 5118 (16,5 MB L3 Cache, 2,3 GHz), 72 vCPUs, 2 Sockel mit je 12 Kernen und 328 GB RAM Arbeitsspeicher.

Cloud Search Service: Suchfunktion für Onlineshops und andere Webseiten

Der Cloud Search Service (CSS) bietet Nutzern der Open Telekom Cloud ab sofort die Möglichkeit, eine Suchfunktion in einen Onlineshop oder andere Webseiten zu integrieren, ohne dafür einen eigenen Service oder zusätzliche, virtuelle Maschinen aufsetzen zu müssen. Der Dienst ist direkt im Dashboard der Open Telekom Cloud buchbar und basiert auf dem bekannten Open-Source-Dienst Elasticsearch – eine leistungsstarke Software, die sehr große Datenmengen innerhalb von Millisekunden durchsuchen kann. Der Dienst Kibana kommt zum Einsatz, um die Suchergebnisse zu visualisieren.

„Suchfunktionen sind für die meisten Web-Angebote ein absolutes Muss“, sagt Torsten Deutsch. „Dabei geht es nicht nur darum, auf Websites schnell und zuverlässig zu finden, was man sucht. Sondern auch darum, Betreibern eine Möglichkeit zu geben, Suchanfragen auszuwerten, um ihre Webseiten stetig zu optimieren. Mit CSS geht beides jetzt ganz einfach.“

Gelöschte VM wiederherstellen: Cloud Server Backup Service

Der bereits bekannte Cloud Server Backup Service der Open Telekom Cloud schützt Unternehmen jetzt auch vor Datenverlust bei versehentlichem Löschen virtueller Maschinen (VM): Nutzer des Services können ab sofort über ein Image virtuelle Maschinen jederzeit wiederherstellen. Die neue Funktion „Create Image“ bildet virtuelle Maschinen auf Basis der letzten Sicherung nach. Den entsprechenden Button finden Anwender neben dem zugehörigen Backup in der Konsole des Cloud Server Backup Services.


Jetzt direkt buchen und 250 € Startguthaben sichern

 

Haben Sie Fragen?

Wir beantworten Ihre Fragen zu Testmöglichkeit, Buchung und Nutzung – kostenfrei und individuell. Probieren Sie es aus! Hotline: 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche
0800 33 04477 aus Deutschland / 00800 33 04 47 70 aus dem Ausland

  • Communities

    Die Open Telekom Cloud Community

    Hier treffen sich Nutzer, Entwickler und Product Owner um sich zu helfen, auszutauschen und zu diskutieren.

    Jetzt entdecken 

  • Telefon

    Kostenfreie Experten-Hotline

    Unsere zertifizierten Cloud-Experten stehen Ihnen mit persönlichem Service zur Seite.

    0800 33 04477 (aus Deutschland)

    +800 33 04 47 70
     (aus dem Ausland)

    24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche

  • E-Mail

    Unser Kunden-Service steht Ihnen per E-Mail-Support kostenlos zur Verfügung.

    E-Mail schreiben