Open Telekom Cloud für Geschäftskunden

Von Experten für Experten – DevOpsCon 2018

von Redaktion

Berlin, mehr als 30 Grad. Das IT-Fachwissen sitzt. Ende Mai präsentierte sich T-Systems auf der renommiertesten deutschen DevOps-Konferenz: der DevOpsCon. Bei sommerlichen Temperaturen machte der Branchentreff seinem Ruf alle Ehre und erwies sich erneut als ideale Plattform für den Austausch von IT-Experten aus aller Welt. „Wir haben die zwei Tage intensiv genutzt, um Diejenigen auf Augenhöhe zu überzeugen, die am Ende tatsächlich unsere Produkte und Dienstleistungen verwenden und damit Entscheidungen zugunsten von T-Systems beeinflussen“, sagt Bernd Rederlechner, Cloud-Architekt und Chef-Technologe bei T-Systems.

Konkrete Aufgaben lösen

Dabei nutzte das Unternehmen die Gelegenheit, den Standbesuchern seine Ende-zu-Ende-Cloud-Lösungen anhand konkreter Beispiele ausführlich zu präsentieren. „Die IT-Fachleute kamen direkt mit konkreten Aufgabenstellungen auf uns zu“, sagt Rederlechner über den Messe-Auftritt. „Wir haben dann am Stand live Lösungen vorgeführt und gezeigt, wie unsere komplementären Cloud-Produkte kombiniert mit DevOps-Methoden schnell und sicher Wirkung zeigen.“ Vor allem für die europäischen Teilnehmer der DevOpsCon spielte die frisch in Kraft getretene EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) eine große Rolle. Denn mit den zertifizierten, vollständig deutschen Rechenzentren, in denen etwa die Public Cloud Open Telekom Cloud betrieben wird, kann T-Systems mit einem Alleinstellungsmerkmal punkten.

Vortrag: DevOps – Value at Speed

Ein Highlight der Konferenz: der Vortrag von Bernd Rederlechner und Veronika Lawrence, Cloud Consultant bei T-Systems. Vor rund 100 Zuschauern beleuchteten sie Vor- und Nachteile von DevOps für das Software Deployment der Unternehmens-IT. Schnell ist nicht immer besser, betonte Lawrence: „Für den Geschäftserfolg ist es essentiell, die Balance zwischen Value und Speed zu finden.“ Der schwungvolle Vortrag mündete in eine lebhafte Diskussion, die von Zuhörern und Rednern noch über den gesamten Nachmittag am Stand fortgesetzt wurde.

3 Fragen an Martin Grether, Cloudifier-Experte bei T-Systems

Herr Grether, wie lautet Ihr Fazit der DevOpsCon 2018?

Martin Grether: Ich bin begeistert. Anders als bei anderen Veranstaltungen hatten wir hier die Chance, IT-Experten „aus dem Maschinenraum“ zu treffen und mit ihnen zu reden – und das waren mehr als reine Verkaufsgespräche. Meist sind wir fast immer schnell tief in die Entwicklungs- oder Administrationsebene eingetaucht, um gemeinsam Antworten auf die konkreten Fragen zu finden.

Welche Trends konnten Sie auf der Konferenz erkennen?

Martin Grether: Gerade jetzt ist aufgrund der DSGVO natürlich Datenschutz ein ganz großes Thema. Hier konnten wir als deutsches Unternehmen mit zertifizierten Rechenzentren in Deutschland unsere Stärken ausspielen. Gleichzeitig sind umfassende Lösungen gefragt. Wie unser Cloudifier, um Anwendungen in die Cloud zu verlagern, oder DevOps as a Service. Perfekt ergänzt durch die Open Telekom Cloud als agile Plattform – damit haben wir definitiv das Interesse der Besucher geweckt.

Was nehmen Sie von der DevOpsCon mit?

Martin Grether: Viele interessante Erkenntnisse aus Gesprächen und wertvolle Kontakte. Wir haben es geschafft, den Teilnehmern auf Augenhöhe zu begegnen – egal ob Konzern, Mittelständler oder Start-up. So konnten wir Hemmschwellen abbauen und uns für all diese Unternehmen als strategischen Partner für Cloud-Lösungen empfehlen.


Jetzt direkt buchen und 250 € Startguthaben sichern

 

Haben Sie Fragen?

Wir beantworten Ihre Fragen zu Testmöglichkeit, Buchung und Nutzung – kostenfrei und individuell. Probieren Sie es aus! Hotline: 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche
0800 33 04477 aus Deutschland / 00800 33 04 47 70 aus dem Ausland

  • Communities

    Die Open Telekom Cloud Community

    Hier treffen sich Nutzer, Entwickler und Product Owner um sich zu helfen, auszutauschen und zu diskutieren.

    Jetzt entdecken 

  • Telefon

    Kostenfreie Experten-Hotline

    Unsere zertifizierten Cloud-Experten stehen Ihnen mit persönlichem Service zur Seite.

    0800 33 04477 (aus Deutschland)

    +800 33 04 47 70
     (aus dem Ausland)

    24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche

  • E-Mail

    Unser Kunden-Service steht Ihnen per E-Mail-Support kostenlos zur Verfügung.

    E-Mail schreiben