Open Telekom Cloud für Geschäftskunden

Deutsche Telekom wird Gold Member bei OpenStack

von Redaktion

Die Deutsche Telekom rückt in den Kreis der Top 30-Sponsoren von OpenStack auf. Im Vorfeld des OpenStack Summit in Barcelona bewarb sich der Public-Cloud-Anbieter erfolgreich für eine Höherstufung seines Engagements in der Community.

Open Telekom Cloud - OpenStack Gold Member
„Public Clouds haben sich als schnell wachsendes Einsatzfeld erwiesen und das Engagement der Deutschen Telekom ist ein wichtiger Grund dafür“ – Mark Collier, COO der OpenStack Foundation

Neben der Deutschen Telekom haben auch China Mobile, City Network und 99 Cloud den Anerkennungsprozess als Gold Members erfolgreich durchlaufen. Mark Collier, COO der OpenStack Foundation, sieht in der Berufung der vier neuen Gold-Mitglieder einen Beleg für die Bedeutung von OpenStack in Europa und Asien. „Public Clouds haben sich als schnell wachsendes Einsatzfeld erwiesen und das Engagement der Deutschen Telekom ist ein wichtiger Grund dafür“, stellt Collier fest. „Die Wahl zum Gold Member beschert der Community einen neuen, starken Partner im schnell wachsenden Telko-Umfeld. Wir sind begeistert über das kontinuierliche Engagement der Deutschen Telekom im OpenStack-Projekt.

Deutsche Telekom intensiviert OpenStack-Engagement

„Mit der Gold-Mitgliedschaft gehen wir den für uns logischen nächsten Schritt, um unser Engagement für OpenStack zu intensivieren“, erläutert Kurt Garloff, der Architekt der Open Telekom Cloud, „mit der erreichten Hochstufung bewerte das OpenStack Board nicht nur unseren Willen, uns dauerhaft in die weitere Entwicklung von OpenStack einzubringen, sondern auch unsere langjährigen Beiträge für die Community“.

Wir sind begeistert über das kontinuierliche Engagement der Deutschen Telekom im OpenStack-Projekt." Marc Collier, COO OpenStack Foundation

Open Telekom Cloud - OpenStack Interoperability Challenge
Falls Sie es bisher nicht wussten: So sieht eine Interoperability Challenge aus.

Nutzer suchen Unabhängigkeit von Cloud-Anbietern

Studien zeigen, dass für potenzielle Nutzer von Public Clouds neben Sicherheits- und Compliance-Fragen ein möglicher Vendor Lock-in ein zentrales Hindernis bei der Einführung ist. Sie erwarten vielmehr, dass sie Applikationen und Dienste einfach zwischen verschiedenen Anbietern verschieben können. OpenStack als offener Standard verspricht diese Wahlfreiheit und technische Unabhängigkeit von der jeweiligen Cloud-Plattform.

„Wir sehen unsere Rolle in der OpenStack Community zum einen als Sprachrohr der Nutzer, zum anderen als Betreiber einer der größten europäischen Public Clouds. Unsere Erfahrungen aus dem Betrieb werden wir wie auch die Kunden-Feedbacks in die weitere Entwicklung von OpenStack einbringen“, so Clemens Hardewig, VP Delivery Open Telekom Cloud.

Open Telekom Cloud OpenStack Summit
Live in Barcelona: Natürlich ist auch die Deutsche Telekom beim OpenStack Summit vertreten.

Interoperability Challenge beweist Unabhängigkeit der Applikation von Cloud-Plattformen

Bestandteil des OpenStack Summit ist die InterOp Challenge. Hier hat die Deutsche Telekom gemeinsam mit 15 weiteren Clouds live demonstriert, wie sich dieselbe Anwendung vollautomatisch mit denselben Ansible Playbooks auf die verschiedenen OpenStack-Umgebungen der Cloud-Anbieter ausrollen lässt.

Die Deutsche Telekom ist mit einigen Mitarbeitern, einer Keynote und weiteren Sessions auf dem OpenStack Summit in Barcelona vertreten. Auch sind einige Auszubildende der Telekom in Barcelona und präsentieren unter dem Motto "Cloud-Kindergarten" ihre Wissenssammlung RefCard zu OpenStack - hier gibt es das Video dazu.

Im Vorfeld der Gold-Mitgliedschaft wurde die Deutsche Telekom nach erfolgreicher DefCore-Zertifizierung als Anbieter auf dem OpenStack Marktplatz gelistet.

Infos zum Openstack Summit gibt es auf der offiziellen Website zur Veranstaltung.


Jetzt direkt buchen und 250 € Startguthaben sichern

 

Haben Sie Fragen?

Wir beantworten Ihre Fragen zu Testmöglichkeit, Buchung und Nutzung – kostenfrei und individuell. Probieren Sie es aus! Hotline: 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche
0800 33 04477 aus Deutschland / 00800 33 04 47 70 aus dem Ausland

  • Die Open Telekom Cloud Community

    Hier treffen sich Nutzer, Entwickler und Product Owner um sich zu helfen, auszutauschen und zu diskutieren.

    Jetzt entdecken 

  • Telefon

    Kostenfreie Experten-Hotline

    Unsere zertifizierten Cloud-Experten stehen Ihnen mit persönlichem Service zur Seite.

    0800 33 04477 (aus Deutschland)

    +800 33 04 47 70
     (aus dem Ausland)

    24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche

  • E-Mail

    Unser Kunden-Service steht Ihnen per E-Mail-Support kostenlos zur Verfügung.

    E-Mail schreiben