Open Telekom Cloud für Geschäftskunden

Secure Mail Gateway

Verhindern Sie unerwünschte Einträge in Spam-Sperrlisten

Für Kunden, die keinen eigenen Mailserver in der Open Telekom Cloud betreiben wollen, bieten wir mit dem Secure Mail Gateway kostenfreie Anti-Virus und Anti-Spam Funktionalitäten für Ihren ausgehenden E-Mail-Verkehr. Der Dienst verhindert so, dass Ihre Absender-IP von Anti-Spam-Datenbanken auf eine schwarze Liste (“Blacklist”) unerwünschter Absender gesetzt und blockiert wird. Auf diese Weise schützt das Secure Mail Gateway Ihre Reputation und stellt eine sichere Auslieferung Ihrer Kunden-Mailings sicher.

Schutz vor Blacklisting mit Secure Mail Gateway der Open Telekom Cloud

Drei gute Gründe für das Secure Mail Gateway der Open Telekom Cloud

Sicheres E-Mail-Marketing

Sicheres E-Mail-Marketing

Nicht nur die Anti-Virus- und Anti-Spam-Funktion sorgt für sicheres E-Mail-Marketing. Zudem schützt der Sender Domain Check vor Missbrauch und das Blacklist-Monitoring alarmiert Sie bei Einträgen in schwarzen Listen.

Einfache Einrichtung

Einfache Einrichtung

Das Secure Mail Gateway lässt sich in nur zwei einfachen Schritten einrichten. Wenn Sie bereits einen Mailserver außerhalb der Open Telekom Cloud betreiben, können Sie diesen fast unverändert weiter betreiben.

Maximale Redundanz

Maximale Redundanz

Um höchste Ausfallsicherheit zu gewährleisten, besteht das Secure Mail Gateway aus sechs Servern, die auf Frankfurt, München und Magdeburg verteilt sind. In jedem Standort stehen zwei Systeme.

Nutzen Sie das Secure Mail Gateway für sichere und effiziente Kunden-Mailings

Der Dienst steht Ihnen kostenfrei zur Verfügung
 

So verhindert das Secure Mail Gateway Einträge in Spam-Sperrlisten

Die Sicherheitsmechanismen von Secure Mail Gateway im Überblick

Leistungsumfang

Good / Bad Gateway / Anti-Spam

Das Good/Bad-Routing verhindert, dass Sie als Absender dauerhaft auf Sperrlisten von Anti-Spam-Anbietern landen. Es kontrolliert zunächst die zu versendende E-Mail und bewertet, wie wahrscheinlich es ist, dass diese als Spam angesehen wird. Wenn die Nachricht unauffällig ist, wird sie über eines der "Good"-Gateways versendet. Im Falle eines Spam-Verdachts dagegen wird diese verdächtige E-Mail über das “Bad”-Gateway versendet. Dann gibt es eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass das Gateway auf eine Sperrliste gesetzt wird. Sollte dies eintreten, prüft der Support, ob dies wieder behoben werden kann. Es gibt dazu jedoch keine Garantie.

Virenprüfung

Auf den Secure Mail Gateways werden alle ausgehenden Mails auf Viren überprüft. Nachrichten, die einen Virus enthalten, werden abgelehnt. Der Absender der Mail erhält dazu einen Non Delivery Report (NDR).

Blacklist Monitoring

Die automatisierte Blacklist-Überwachung kontrolliert die Einträge von IP-Blacklist-Dienstleistern und informiert Sie, wenn
Ihre IP-Adresse in einer Sperrliste erfasst wurde. Dazu wird täglich um 5 Uhr morgens ein Skript ausgeführt. Findet dieses einen Eintrag, informiert es den T-Systems-Service. Dieser reicht wenn möglich umgehend eine Löschanfrage beim jeweiligen Blacklist-Anbieter ein.

Sender Domain Check

Diese Funktion schützt vor Missbrauch, indem sie vor dem Versenden einer Mail checkt, ob die Absender-Adresse eine valide Domain ist. Das bedeutet, dass die Domain einen Public MX-Record oder zumindest einen Public A-Record besitzt, welcher der Adresse eine IP-Adresse zuordnet. Mails mit Absender-Adressen, bei denen diese Kriterien nicht erfüllt sind, werden verworfen.


Einfache Einrichtung: So aktivieren Sie Secure Mail Gateway in nur zwei Schritten

Schritt 1: DNS A-Record als SMARTHOST hinterlegen

1. DNS A-Record als SMARTHOST hinterlegen

Speichern Sie den folgenden DNS-A-Eintrag als SMARTHOST im Mail-Server oder in Ihrer Mail-Anwendung: login-cloud.mms.t-systems-service.com

Für die Anbindung von Systemen aus der Open Telekom Cloud an den SMARTHOST steht der Port 25 zur Verfügung. Andere Ports sind auf dem sicheren Mail-Gateway für die Mail-Annahme nicht aktiv.
 

Schritt 2: Fordern Sie Ihre Anmelde-Daten für die Authentifizierung an

2. Fordern Sie Ihre Anmelde-Daten für die Authentifizierung an

Sie können sich jetzt als Benutzer authentifizieren, um Einträge in Sperrlisten zu verhindern und die Sicherheit Ihres E-Mail-Marketings durch TLS-Authentifizierung zu erhöhen. Ihr Benutzername und Ihr Passwort werden vom Cloud Handling Support zur Verfügung gestellt.


Relevante Produkte


Haben Sie Fragen?

Gerne setzen wir Ihre individuellen Anforderungen um. Sprechen Sie uns an! – Kostenfrei und individuell.

Bitte das Feld korrekt ausfüllen.
Bitte eine Option wählen.
Bitte das Feld korrekt ausfüllen.
Bitte das Feld korrekt ausfüllen.
Bitte das Feld korrekt ausfüllen.
Bitte Ihre E-Mail korrekt eingeben.
Bitte das Feld korrekt ausfüllen.
Bitte per Checkbox bestätigen.
* Pflichtfelder
  • Die Open Telekom Cloud Community

    Hier treffen sich Nutzer, Entwickler und Product Owner um sich zu helfen, auszutauschen und zu diskutieren.

    Jetzt entdecken

  • Telefon

    Kostenfreie Experten-Hotline

    Unsere zertifizierten Cloud-Experten stehen Ihnen mit persönlichem Service zur Seite.

    0800 33 04477 (aus Deutschland)

    +800 33 04 47 70 (aus dem Ausland)

    24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche

  • E-Mail

    Unser Kunden-Service steht Ihnen per E-Mail-Support kostenlos zur Verfügung.

    E-Mail schreiben